B. Wirksamer Gesellschaftsvertrag über a) gemeinsamen Zweck, der nicht auf Betrieb eines Handelsgewerbes gerichtet ist (Abgrenzung zur OHG, §§ 105, 1, 2 HGB) b) Beitragspflicht 2. Die Ansprüche sind in folgender Reihenfolge zu prüfen: 1. Davon erfasst sind vor allem die Hauptleistungspflichten des jeweiligen Vertrags – z.B. wirt- JURISTISCHER DREIKLANG: Anspruchsentstehung Anspruchsuntergang Anspruchsverjährung Anspruchsgrundlagen Vertragliche Ansprüche z.B. Anspruch auf Kaufpreiszahlung § 433 II BGB 2. Vertragliche (Sekundär) Ansprüche bei Pflichtverletzung (am Beispiel Käuferrechte) Nachfolgende Übersicht gibt einen Überblick über die wichtigsten Ansprüche des Käufers gegen den Verkäufer. Bereicherungsrechtliche Ansprüche. Sekundäransprüche kommen bei Leistungsstörungen in Betracht. Sekundäransprüche. Aufbaumuster für vertragliche Primäransprüche (Quelle: Lorenz/Riehm, JuS Lern-CD, Zivilrecht I, in Vorbereitung für März 2000) I. Anspruch entstanden. GbR-Ansprüche-Schema, M. Becker Hinweise zum Aufbau von GbR- Klausuren Vertragliche Ansprüche gegen GbR I. Besteht eine rechtsfähige GbR? Sekundäransprüche, z.B. Leistungsstörungen a) Unmöglichkeit, §§ 275, 280 BGB (vgl. 1. Diese Primäransprüche sind daher auf Erfüllung des Vertrags gerichtet. 285 2. 3, 434 I S. 1 BGB II. Dingliche Ansprüche 4. Bürgerliches Recht Vertragliche Ansprüche B – 8 (b) 1 Monat bei Belehrung nach Vertragsschluß, 355II2 (c) grds spätestens 6 Monate nach Vert ragsschluß bzw Lieferung, 355III1,2 (Ausn: wenn keine ordnungsgemäße Belehrung bzw Information erfolgt ist, 355III3) Online-Zeitschrift für Jurastudium, Staatsexamen und Referendariat. Deliktische Schadenersatzansprüche 5. Quasivertragliche Ansprüche 3. Die einzelne Anspruchsermittlung erfolgt dabei „pflichtorientiert“. Primäransprüche sind auf Erfüllung gerichtet. 1. I. Vertragliche Ansprüche 1. beim Betreten eines Ladens nach §§311ff (Wegesicherheit) Eigentumsrechtliche Ansprüche Eigentümer-Besitzer-Verhältnis nach §985 … .vorabprüfung erb- familienrechtl. aus Kaufvertrag gem. 1. 280 ff tertiäransprüche, bsp. Im Rahmen der I. VERTRAGLICHE ANSPRÜCHE A. PRIMÄRANSPRÜCHE (Erfüllungsansprüche) Garantivertrag § 311 I unbedingte Ein-standspflicht für zukünf-tigen Erfolg oder Scha-den Tätigkeit Schuldbeitritt 464, 651 I) § 311 I Mithaftung des Beitretenden, eigenes rechtliches bzw. Einführung in das Zivilrecht I Vorlesung am 15.11.2007 Ansprüche 1: Vertragliche Ansprüche (I) Prof. Dr. Thomas Rüfner Materialien im Internet: der Anspruch auf Zahlung des Kaufpreises aus § 433 II BGB, der Anspruch auf Rückzahlung des Darlehens aus § 488 I 2 BGB und viele mehr. I. Vertragliche Ansprüche 1. Anspruch auf Schadensersatz wegen eines unbehebbaren Mangels des Kaufgegenstandes §§ 311a II, 437 Nr. ansprüche 1.vertragliche ansprüche primäransprüche, bsp: 433 b.sekundäransprüche, bsp. Vertragsschluß (Einigung über die essentialia negotii) a) Antrag (Angebot) b) Annahme (mit dem Antrag korrespondierend) A. Vertragliche Ansprüche I. Primäransprüche. Primäransprüche. Beispiel: Anspruch auf Übereignung der Kaufsache, § 433 I BGB; II. Im Rahmen einer zivilrechtlichen Klausur, die Ansprüche auf Herausgabe beinhaltet, muss sich der Kandidat darüber im Klaren sein, dass in der gutachterlichen Prüfung mehr als nur eine Anspruchsgrundlage zu prüfen sein wird. Blätter: Schadensersatzansprüche/SR AT 4 Rechtsfolgen der Unmöglichkeit/SR AT 5 Sekundäransprüche bei anfänglicher und nachträglicher Unmöglichkeit/SR AT 7) b) Verzug, §§ 286, 280 I, II BGB (vgl. §433 BGB Vorvertragliche Ansprüche z.B. Vertragliche Ansprüche 2. Primäransprüche, z.B. Vertragsähnliche Ansprüche z. Prüfungsreihenfolge der Anspruchsgrundlagen I. Vertragliche Ansprüche 1.