So bleibe eine enge und auf Ausgleich bedachte Beziehung zwischen dem Kind und seinen Eltern bestehen. Das Sorgerecht ist das Recht und die Pflicht der Eltern für ihr Kind zu sorgen. Nichts wie hin! Unser Sohn will nicht zu seiner Mutter, er schlägt bei fast jeder Kindsübergabe auf seine Mutter ein und weint jnd schreit. Dies betrifft zum einen die Personen- und zum anderen die Vermögenssorge. Wenn Sie nicht miteinander verheiratet sind und bisher keine Sorgeerklärungen abgeben haben, dann hat die Mutter das elterliche Sorgerecht allein. Auch einem 100% arbeitendes Elternteil, welches das Kind weniger oft betreut, steht das gemeinsame Sorgerecht zu. BVerfG zum Sorgerecht des nichtehelichen Vaters: ... Eine Mutter wollte mit ihrem Kind im türkischen Side Urlaub machen, doch der Vater hielt das für zu gefährlich. Der Kindsvater ist - aber nur bis zur Volljährigkeit der Mutter - allein in der Verantwortung, ihm obliegt gesetzlich allein die Sorge für das gemeinsame Kind. Wenn alles zu spät ist, gibt es für das Kind noch die Möglichkeit, zur Volljährigkeit … ... ein gemeinsames Sorgerecht von Mutter und Vater sei in jedem Fall besser für das Kind. Vorsicht vor grundloser Kontaktverweigerung. 2. Die Verteidigerin erkennt, dass hier eine goldene Brücke gebaut wurde und schließt sich an. Die Frist für das Kind sind 6 Wochen ab Ausschlagung durch die Mutter. Also ein Kind benötigt Mutter UND Vater. Ein Kind gehört zu seiner Mutter – unter diesem Satz leiden viele Väter. Die Meinung ( vor allen Dingen auch älterer Kinder ) zählt nicht! Übrigens ist dies auch gültig im umgekehrten Fall, also wenn die Mutter volljährig, der Vater aber noch minderjährig ist, dann hat die Mutter allein das Sorgerecht. Du hast dem Sorgerecht zugestimmt und das ist bindend. Letztlich musste das OLG Frankfurt über die Alleinentscheidungsbefugnis der Mutter nach § 1687 BGB entscheiden. ... Ich weiss nicht mehr weiter ich werde jetzt das alleinige Sorgerecht beantragen und davor das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Auch nach einer allfälligen Trennung oder Scheidung soll dies beibehalten werden. Das Jugendamt ( erste Anlaufstelle zum Beantragen des alleinigen Sorgerechts ), arbeitet sehr nach allgemeingültigen Regeln. Sorgerecht (© Gerhard Seybert / fotolia.com) Dies setzt voraus, dass sich Vater und Mutter darüber einigen müssen, wo sich das Kind nun jeweils aufhält. Im Rahmen der persönlichen Sorge geht es um das Wohl des Kindes, welches die Erziehung, Pflege, Beaufsichtigung und alle Entscheidungen über ärztlichen Behandlungen betrifft. Die Zustimmung des Vaters kann durch Beschluss des Familiengerichtes ersetzt werden. Startseite Hintergrund Wenn der Vater die Mutter schlägt, trifft er das Kind 21.08.2004. Wenn Sie dennoch gemeinsam für Ihr Kind sorgen möchten, müssen Sie erklären, dass Sie die Sorge gemeinsam übernehmen wollen. ... es klammere. Eine Geldstrafe soll die Frau nur dann zahlen, wenn sie ihr Kind noch mal schlägt. Das Kind und der nicht betreuende Elternteil haben ein Recht auf einen regelmäßigen Kontakt miteinander, den die Mutter respektieren und unterstützten muss.