Stars und Unternehmer schätzen ihre Business-Jets, denn sie verwöhnen mit Luxus. Die Betriebskosten für Kampfflugzeuge vom Typ Eurofighter sind deutlich höher als erwartet. Wenn wir jetzt in diese Richtung gehen müssen, werden wir vor allem darauf schauen, dass die Betriebskosten des Produkts deutlich unter denen der Eurofighter liegen, die heuer an die 80 Millionen ausmachen. Dazu haben wir Varianten errechnet, die nur etwa bei der Hälfte pro Flugstunde liegen. Verteidigungsminister Platter, Wirtschaftsminister Bartenstein und Finanzminister Grasser informierten am Vormittag in einer gemeinsamen … Damit aus dem Millioneninvest keine Luftnummer wird, gilt es, ein paar Dinge zu bedenken. In dem Vorgängermodell Phantom lagen die Kosten bei rund 20.000 Euro pro Flugstunde, weil defekte Teile von der Bundeswehr noch selbst gewartet, … € pro Stück auf die maximale Flugstundenzahl um, so kostet die Flugstunde 89.333 € plus ca. Kampfflugzeug Kosten in Millionen Euro; B-2 Stealth Bomber : 1.000: C-17 Globemaster Transport: 232: F-15 Fighter : 105: Eurofighter : 98: F … „Der Eurofighter ist bereits heute das Rückgrat der deutschen Luftwaffe und damit die logische Variante für die mittelfristige Übernahme der Fähigkeiten des Tornado“, sagte Bernhard Brenner, Vertriebschef von Airbus … Diese Beträge ergeben sich aus den Kosten für Treibstoff, Ersatz- und Umlaufteile, … Euro kosten. Legt man die Anschaffungskosten i.H.v. Dazu ist es mittlerweile auch politischer Mainstream, die Kosten des EUROFIGHTERS nicht schönzufärben. In der Anfragebeantwortung vom September 2020 wird zudem angegeben, dass die Kosten pro Flugstunde rund 56.000 Euro betragen. Mit gut 30.000 Euro pro Flugstunde ist der Betrieb der Eurofighter nämlich um ein Vielfaches teurer als jener der Saab, die auf rund 3.000 Euro pro Flugstunde … 32 Millionen pro Jahr. 134 Mio. Als dann der Warschauer Pakt zusammenbrach (Verlust des Gegners) und die Kosten der deutschen Wiedervereinigung in die Höhe schnellten, erwägte Helmuth Kohl 1992 sogar einen Ausstieg aus dem Eurofighter-Projekt - das hätte er zu diesem Zeitpunkt mal besser getan, denn die errechneten Kosten des Eurofighters pro Flugstunde … was ebenfalls zu einer Reduzierung der Kosten pro Flugstunde innerhalb der Bundeswehr führen würde. Der jährliche Betriebsaufwand für die Eurofighter liege - inklusive Logistik, Treibstoff und Munition - bei 80 bis 90 Millionen Euro im Jahresschnitt, jede Flugstunde komme auf circa 60.000 Euro. Jet ist nicht gleich Jet. Anstatt 80.000 Euro pro Flugstunde könnte der Eurofighter damit in Zukunft für „nur“ noch 48.000 pro Flugstunde betrieben werden. Bei den nun auslaufenden Saab 105 sind es nach Angaben der Ministerin nur 3.000 bis 3.500 Euro pro Stunde. Dies gab die Regierung heute bekannt. Das will ich mal machen: Wegen Materialfehlern tauge ein Eurofighter für nur noch 1500 statt bislang 3000 Flugstunden, ließ uns der Hersteller jetzt wissen. 13.000 € … Inklusive der geforderten Zusatzausrüstung zur Fernaufklärung bei Tag und bei Nacht, Selbstschutzsystemen und Allwetterlenkwaffen. Das Geheimnis wurde gelüftet: Die 18 Stück Eurofighter werden inklusive Finanzierung und allem Zubehör 1,969 Mrd. Pro Pilot und Ausbilder fallen im Simulator jeweils rund 5000 Euro an, echte Flugstunden im neuen Eurofighter schlagen dagegen mit rund 75.000 Euro zu Buche.